Floris Eau de Perfum — Honey Oud

Eau de Parfum mit Honig- und Vanillearoma
199.90 €
Auf Lager, lieferbar am Donnerstag 23. 5. Es gilt für die Zahlungsmöglichkeiten PayPal oder online Zahlung mit Karte und den Versand mit DHL oder DPD.
Kostenloser Versand ab 60 EUR Kostenloser Versand ab 60 EUR
Schneller und sicherer Versand Schneller und sicherer Versand
90 Tage für Rückgabe oder Umtausch 90 Tage für Rückgabe oder Umtausch
Beschreibung des Produkts

Premium Eau de Parfüm das Öl aus Agarholz mit dem Duft von Honig und Vanille kombiniert. Eine komplexe Schönheit aus der Werkstatt des ältesten britischen Parfümherstellers Floris London, der auf der Jermyn Street seinen Sitz hat. Im Laufe der fast dreihundertjährigen Geschichte hat dieses Familienunternehmen viele Auszeichnungen erhalten und mächtige Freunde gewonnen - heute ist es zum Beispiel von der Königin Elisabeth der II. ausgezeichneter Hoflieferant für Parfüms.

Honey Oud entsteht im Rahmen der höchsten Private Collection und ist einer der bezauberndsten Düfte, die Floris produziert. Wegen der beschränkten Vorräte der Premiumzutaten wird der Duft noch dazu nur in kleinen Mengen produziert, was aus dem Duft eine komplexe Rarität macht.

  • Kopfnote: Bergamotte, Honig
  • Herznote: Agarholz, Patschouli, Rose
  • Basisnote: Bernstein, Ladanum, Agarholz, Moschus, Vanille

Angebotene Volumen: 10 ml, 50 ml, 100 ml

Hergestellt in England

 

Bewertung
+ Bewertung hinzufügen
Über die Marke

Viele legendäre Hersteller von Herrenkosmetik sind in der Londoner Jermyn Street ansässig, darunter der älteste - Floris, gegründet 1730, auch bekannt als Floris of London, ein Hersteller erstklassiger Parfums, dessen Verführungen unter anderem Winston Churchill, Marilyn Monroe, James Bonds geistiger Vater Ian Fleming und Prinzessin Diana erlegen sind.

Heute wird Floris gemeinsam von der 8. und 9. Generation der Familie geführt, welche sich einer Reihe von Auszeichnungen rühmen kann, wie z.B. der einzigen königlichen Erlaubnis für einen Hofparfümeur, die jemals von Königin Elisabeth II. erteilt wurde.